Home Ansprechpartner Service Dokumentation Information Referenzen Links Stellenangebote Fotogalerie Anfahrt Kontakt

Lang erwartet und jetzt zur Pflicht geworden!
Dichtheitsprobe wird Plicht



Dichtheitsprüfung bei Grundleitungen wird Pflicht
Bis zum 31.12.2015 müssen die Rohrleitungen der Grundstücksentwässerung dicht sein. Viele Kommunen werden ihre Bürger daher bereits in Kürze auffordern, die Dichtheit ihrer erdverlegten Grundleitung zur Grundstücksentwässerung nachzuweisen. Da Undichtigkeiten in Folge von Rohrleitungsbeschädigungen, Setzungen, Wurzeleinwuchs oder Ähnlichem nicht ungewöhnlich sind, werden viele Hausbesitzer dann nach Sanierungsmöglichkeiten und qualifizierten Ansprechpartnern suchen.


Schätzungen zufolge sind 90 Prozent aller Grundleitungen undicht. Häusliche und gewerbliche Abwässer gelangen so unbemerkt in den Boden und ins Grundwasser. Umgekehrt entstehen hohe Kosten durch Infiltration bzw. Fremdwasser, das in den Kläranlagen ankommt und die Abwassergebühren für alle Bürger ansteigen lässt. Mit der Forderung nach Dichtheit von Rohrleitungen, die Bestandteil diverser Normvorschriften und Gesetzen - wie z.B. dem Wasserhaushaltsgesetz - ist, will der Gesetzgeber dem einen Riegel vorschieben.